Vegas schlägt die Jets im Division Leader Duell knapp!

Vielen Dank erstmal noch für das späte und spontane Game Tim. Der Pacific Division Leader trifft auf den Central Division Leader. Leider war das Spiel nicht gerade von flüssigem Charakter mit Pingspitzen bis 176ms. Warum keine Ahnung. Im letzten Jahr hatten wir auch nie Probleme. So entwickelte sich ein sehr nervenaufreibendes Game mit sehr fragwürdigen Aktionen.
Zum einen das Tor zum 2:1 für Vegas als Byfuglien als Verteidiger klar gegen Smith durchsetzt, doch wie ein dirty Goal so sein muss, bleibt er natürlich bei Hellebuyck mit dem Schläger hängen, der Puck unter den Schonern frei und Smith berührt ihn noch und spitzelt ihn irgendwie rein.
Nächste fragwürdige Szene dann im zweiten Drittel als Tanev mustergültig auflegt, doch dieser wird hart gecheckt und bleibt mit einer Gehirnerschütterung liegen, der Angreifer bekommt den Puck und lässt Fleury natürlich aussteigen und schiebt ein, doch das Tor zählte nicht zum 2:2, da der Schiri vorher bereits abgepfiffen hat. Den Regeln nach konform, denn wenn ein verletzter Spieler am Boden liegt muss abgepfiffen werden.
Auch das letzte Tor auf Seiten von Wpg etwas fragwürdig, denn Connor wurde der Puck bereits weggepoked, doch dieser bekam den Puck plötzlich wieder und fuhr fast samt Fleury ins Tor, der Puck kullerte wieder irgendwie unter den Schonern ins Tor.
Alles in allem sehr mühsames Game für beide.
Können nur hoffen dass es das nächste Mal besser runterläuft und in einem Spitzenspiel eine Top-Verbindung herrscht.
Der Sieg so etwas schmeichelhaft.
Viel Erfolg noch.

Leave a Reply