Frank J.Selke Trophy

0

1. Dallas Stars Jason Spezza (71 Spiele / 80 Gegentreffer)
Der Routinier Jason Spezza, der meistens in der 2ten oder 3ten Reihe spielt, ist in diesem Jahr bei den Dallas Stars nicht wegzudenken. Immer wieder gewinnt er wichtige Bullys in der Defensive. Somit können nicht viele gefährliche Situationen entstehen und dadurch wird die Defensive gefestigt. Dazu kommen noch starke 65 Punkte in dieser Saison. Jason erlebt wohl den zweiten Frühling in diesem Jahr, anscheinend hat GM Dangerforce nochmals bei dem alten Haudegen die richtigen Wörter gefunden.

2. Vancouver Canucks Bo Horvat (75 Spiele / 104 Gegentreffer)
Der 23-jährige Kanadier Bo Horvat hat in diesem Jahr einen super Lauf. Auch wenn es eine kurze Negativ-Serie gab, haben sich die Canucks wieder gefunden und haben ein Bollwerk in der Defensive, immer wieder wird der Beton aufs neue angerührt. Dazu greift GM Kirianer immer wieder auf Bo Horvat zurück, wie bei Jason, besticht Bo Horvat am Bullykreis. Ob nun kurz vor Ende bei einem knappen Vorsprung oder auch in Unterzahl, er ist der Mann für den richtigen Zeitpunkt. Mit einem guten End-Run, kann der Defensivspezialist einen eigenen Bestwert aufstellen, nur noch vier Punkte bis zum eigenem Highscore.

3. Winnipeg Jets Mark Scheifele (71 Spiele / 108 Gegentreffer)
Der Superstar der Winnipeg Jets Mark Scheifele, reiht sich unter den Favoriten ein. Der Kanadier wird von GM Toews– in brenzligen Situationen eingesetzt und er steht seinen Mann. Die Jets haben erst 108 Treffer kassiert und hier ist er maßstäblich verantwortlich. In Unterzahl konnte er ebenfalls zweimal einnetzen, was sich auch in der Unterzahlquote wiederspiegelt, diese liegt bei 91,2 %, dass bedeutet zugleich den zweitbesten Wert in der Liga. Diese Leistung werden die Jets auch in den Playoffs erwarten, wenn es direkt gegen einige Favoriten geht.

4. Washington Capitals Lars Eller (77 Spiele / 112 Gegentreffer)
Der Däne Lars Eller ist einer der stärksten Unterzahlspieler der Liga, diese Leistung erhofft sich auch GM Steve in den Playoffs. Lediglich 17 Gegentore in Unterzahl bei über 200 Unterzahlsituationen, was zugleich den Bestwert von 91,7% bedeutet. Selber konnte er 3 Shorties beisteuern und bereitete einige weitere Treffer vor. Die Caps haben zwar die meisten Treffer kassiert, jedoch wurden auch die meisten Spiele absolviert. Lars Eller hat nun endlich zu seiner Stärker gefunden und das ist die Defensive, jedoch konnte er starke 45 Punkte ergattern.

Wer wird die Trophy am Ende der Saison absahnen, spannende 3 Wochen stehen noch an.

Leave a Reply